Glänzend, matt oder geschliffen – Edelstahl hat viele Gesichter. Und auch viele Namen wie zum Beispiel Edelstahl rostfrei. Für unsere Produkte verwenden wir Edelstahl V2A sowie V4A, dem eine hohe Korrosionsbeständigkeit nachgesagt wird. Das Material besteht neben Chrom und Nickel hauptsächlich aus Stahl, wodurch bei Außenanwendung Oberflächenkorrosion entstehen kann.

Edelstahl rostfrei ist entgegen seiner Bezeichnung nicht vor Rost gefeit. Säuren, Laugen, Flugrost, Beschädigungen wie Kratzer oder Risse können dazu führen, dass die sogenannte Passivschicht sich nicht mehr ausbildet – von außen zugeführter Rost kann dann den eigentlich gesunden Edelstahl angreifen. Eine entsprechende Pflege der Geländer, Brüstungen und Treppen ist notwendig, damit Sie lange Freude an diesem hochwertigen Werkstoff haben.

  • Um Fingerabdrücke zu entfernen, genügen ein Spülmittel und ein weiches Tuch (aus Mikrofasern) oder Leder.

  • Hartnäckige Verschmutzungen können mit einer haushaltsüblichen Reinigungsmilch abgetragen werden. Kalkspuren können auch mit einer 25-prozentigen Essiglösung entfernt werden, die allerdings eine Weile einwirken sollte.

  • Mit alkoholischen Reinigungsmitteln wie Spiritus lassen sich Öl- und Fettspuren beseitigen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Verschmutzungen nicht großflächig verteilt werden.

  • Stark vernachlässigte Oberflächen können auch mit Polituren behandelt werden wie sie für die Chrompflege an Autos üblich sind.

 

Regenbogenfarbige Verfärbungen der Edelstahloberfläche sind keine Materialfehler, sondern entstehen bei der Bildung der Passivschicht. Sie können mit ein wenig Zitronensaft oder Essigessenz entfernt werden.

 

!  Nicht geeignet zur Reinigung sind Scheuerpulver, Messer oder Kratzer, chlorid- oder salzsäurehaltige Produkte, Bleichmittel, Silberputzmittel, Scheuerschwämme und Stahlwolle.

 

! Nach dem Auftragen von Reinigungsmitteln sollte mit einem trockenen Tuch nachpoliert werden.

 

! Geschliffene Flächen sollten in Schliffrichtung – nicht quer dazu – gesäubert werden.

 

Speziell für die Edelstahlpflege konzipierte Reiniger enthalten oft Silikonöl und hinterlassen eine pflegende Schicht, die einige Tage oder Wochen erhalten bleibt – je nach Nutzungsintensität. Mit Spülmittellösung lässt sie sich wieder entfernen. Reinigungs- und Konservierungsmittel in Form von Cremes oder dickflüssigen, milchigen Produkten bilden eine mikroskopisch dünne Hartwachsschicht, die sehr dauerhaft ist und schmutzabweisend wirkt. Da sie sich auch unter dem Einfluss von Spül- und Reinigungsmitteln nicht auflöst, bleibt ihre Wirkung oft monatelang
erhalten. Mit Alkohol lässt sich eine solche Hartwachsschicht wieder entfernen.

 

 

 

 

Mehr Informationen unter www.edelstahl-rostfrei.de

 

Diese Hinweise dienen als Orientierungshilfen. Gewährleistungsansprüche können hieraus nicht abgeleitet werden.